Gemeinde

 

Ensheim gehört seit 1972 zur Verbandsgemeinde Wörrstadt und ist die kleinste der 12 zur VG Wörrstadt gehörenden Gemeinden. 

Das Ortswappen von Ensheim wurde am 25. Februar 1985 von der Bezirksregierung Rheinhessen-Pfalz in Neustadt genehmigt. Es hat keine ortsgeschichtliche Über­lieferung, sondern wurde aufgrund der territorialen Zugehörigkeit erarbeitet.

Die heraldische Umschreibung lautet wie folgt:

Über von Silber und Rot gespaltenem erhöhtem Schildfuß, darin rechts eine blaue Lilie, links ein silbernes Sesel, von Rot und Silber gespalten, rechts eine silberne Hacke und ein silberner Krummstab mit Sudarium, gekreuzt, links eine blaue Krone mit einem herauswachsenden blauen Kleeblattkreuz.

Das Wappen stellt die Zugehörigkeit Ensheims zur Kurpfalz dar und hat die rhein­hessischen und mainzischen Farben Rot und Silber erhalten. Krone und Kreuz stellen eine Andeutung auf den Hof Kronkreuz in der Gemarkung Ensheim dar, der 1299 an die Domkirche St. Martin in Mainz überging, während im Ort selbst das Marienkloster zu Flonheim Rechte und Besitzungen besaß, was durch die blaue Li­lie, dem Symbol Mariens, ausgedrückt wird; Besitz und Rechte der Mainzer Bischofskirche werden zudem durch den Bischofsstab ausgedrückt. Hacke und Sesel verweisen auf die Landwirtschaft und den Weinbau. So vereint das Wappen die derzeitige Wirtschaftsstruktur des Ortes mit seiner geschichtlichen Vergangenheit sowie mit der Namensdeutung des in der Gemarkung gelegenen Klosterhofgutes Kronkreuz.

|

|

|

|

|

|

|

|

|

|

|

|

|

|

|

 

 

 

Ortsbürgermeister:

      Stefan Hassler

 

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters:

Mittwochs:

19:00 bis 20:00 Uhr

Gemeindebüro:

Hahnengasse 16

Telefon: 06732/937506

e-mail:

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.